Wasserkraft
Mitglied werden
Gestaltung

Wasserkraft für unsere Umwelt

Es gibt sehr viele brachliegende, aber auch heute noch geeignete Standorte für Wasserkraftwerke, die früher im Mittelpunkt des wirtschaftlichen und des gesellschaftlichen Lebens standen. Viele Betreiber haben aufgegeben, weil bei aufkommenden Reparaturen, die Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben war. Bei der damaligen Preispolitik der Stromversorgungsunternehmen (5 Pfennige für die Kilowattstunde), war das nicht verwunderlich. So ist es auch mit der Wasserkraftanlage "Heerser Lieth" der Stadt Schötmar gewesen.

muehle


Aus folgenden Gründen sollte dennoch das hier brachliegende Energie-Potential wahrgenommen und genutzt werden:

1. Die Wasserkraft ist eine umweltfreundliche Energiequelle. Ihre Nutzung belastet keine Gewässer, sondern reichert sie mit Sauerstoff an und fördert so das biologische Leben und die Selbstreinigungskraft der Werre.

2. Wasser ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Sie ist im Unterschied zu den fossilen Brennstoffen Kohle, Öl, Gas und Uran immer vorhanden.

3. Wasserkraftwerke sind wegen ihrer einfachen Konstruktion, des geringen Wartungsaufwandes und der langen Lebensdauer besonders gut geeignet für den Einsatz im kleinen Maßstab.
4. Wasserkraftwerke erzeugen dezentral Strom, das bringt geringere Verteilungskosten und schafft größere Versorgungssicherheit.

Viele Gründe das brachliegende Wasserkraft-Potential der ehemaligen "Heerser Mühle" wieder zu aktivieren.

 

Wasserkraft auch für Bad Salzuflen?

Der Bund für Umwelt und Naturschutz hat im Mai 1993 den Wiederaufbau einer Wasserkraftanlage "Heerser Mühle" diskutiert. Dabei wurde festgestellt: Alle noch vor 5 Jahren an der Bega stillstehenden Stromturbinen sind inzwischen wieder in Betrieb und speisen Strom ins Netz ein. Warum nicht die Heerser Mühle?

Die Bad Salzufler Stadtwerke lehnen nach überschlägigen Berechnungen den Wiederaufbau einer Turbine und eines Generators aus wirtschaftlichen Gründen ab. Hohe Kosten für den Baukörper (1,3 Mio DM) führen dazu.

Mit Engagement und Ideen hätte es anders aussehen können!? Davon sind wir überzeugt.

Nun wurde das Wehr abgebaut...

Mehr Infos gibt es auf unserer speziellen Homepage zur Wasserkraftanlage Heerser Mühle

 

[Home] [Aktuelles] [Ziele] [Planverfahren] [Amphibien] [Streuobstwiese] [Kopfweiden] [Solarenergie] [Energiepolitik] [Wasserkraft] [Umwelttipps] [Kontakt] [Archiv] [Impressum]
Facebook