Kopfweiden
Mitglied werden
Gestaltung

Diese Kopfweiden hat unsere Gruppe in den vergangenen Jahren gerettet:

Kopfweiden am Lehhof in Grastrup, Retzen

1984_Kopfweiden-Retzen

Die allererste Aktion unserer Gruppe 1984 mit der Kreisgruppe Herford

Die Kopfweiden in den 90er-Jahren

So sahen die Kopfweiden nach erneutem Schnitt in den 1990er Jahren aus

 

Kopfweiden im Heerser Lieth an der Werre

1985_Kopfweiden-Heerser Lieth mit Freiwilliger Feuerwehr

Unsere erste Aktion 1985 mit der Freiwilligen Feuerwehr
bevor Jahre später dort das Umweltzentrum entstand

 

Kopfweiden am Teichkamp in Bad Salzuflen

PG_Weiden_am_Bach

Gefährliche Arbeiten nahe der Stromleitung der Eisenbahn nach Herford.
Heute ist dort ein (wenig genutztes) Gewerbegebiet...

 

Kopfweiden an der Kochheide in Retzen

P9290047

Sie gehören zu einem Privatgrundstück und werden inzwischen regelmäßig geschnitten.

 

Kopfweiden auf dem Vierenberg in Wüsten

2007-01-21-0008

Am Weg zum Bismarckturm stehen an einer Feuchtstelle diese Kopfweiden

 

Weiden auf einer Weide am Knipkenbach in Werl

P5040034

Drei alte Kopfweiden wurden von uns geschnitten und drei neue (rechts im Bild) gesteckt. Sie werden auch heute noch regelmäßig geschnitten

 

Gesteckte Kopfweiden am Knipkenbach in Werl

PIC00065

An feuchten Stellen werden einfach Weidenstämme in den Boden gegraben. Sie schlagen im Erdreich sofort Wurzeln und bilden an der oberen Schnittstelle Zweige aus, die später regelmäßig geschnitten, den “Kopf” ausbilden.

 

Weidenkopf einer ausschlagenden Kopfweide in Werl

P5120321

Im Winter geschnitten, treibt die Weide im Frühjahr wieder aus
und bildet viele neue Zweige.

 

Kopfweiden am Bexterbach in Bexten

Bexten-2003-9-21-022

Diese Kopfweiden (eine blieb ungeschnitten) waren vor dem Schnitt riesige Bäume, (siehe Bild), die zuletzt nach dem letzten Krieg, also vor 40 Jahren, geschnitten worden waren. Sie drohten zu zerbrechen und beschatteten die landwirtschaftlichen Flächen, so dass der Besitzer von der Stadt die Fällung der Bäume verlangte.

Bexten-2003-9-21-017
Unsere Schnitte waren 1993 und 1994 gewagte Aktionen, aber ein guter Kompromiss.

 

Kopfweiden in Lage-Hagen

2003_P5040026
Diese sehr alten Kopfweiden haben wir durch einen "Kopfschnitt" vor dem weiteren Verfall bzw. vor dem "Entfernen" gerettet.

Ihre herabfallenden Äste gefährdeten Menschen auf dem vorbeiführenden (Schul-)Weg. Deshalb sollten die Bäume gefällt werden.

Wir haben uns eingemischt, Gespräche mit Eigentümer, Pächter und Stadt Lage geführt und daraus jetzt wieder Kopfweiden gemacht.

 

[Home] [Aktuelles] [Ziele] [Planverfahren] [Amphibien] [Streuobstwiese] [Kopfweiden] [Solarenergie] [Energiepolitik] [Wasserkraft] [Umwelttipps] [Kontakt] [Archiv] [Impressum]
Facebook